"IMMANUEL" - das heißt "Gott mit uns", denn das haben wir im Laufe der Jahre ganz persönlich erfahren dürfen. "Eine Gemeinde des vollen Evangeliums" bedeutet für uns, dass wir alle Verheißungen Gottes ernst nehmen und danach streben, den ganzen Ratschluss Gottes zu verkündigen und auszuleben..."bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zur vollen Mannesreife, zum Vollmaß des Wuchses der Fülle Christi" (Epheser 4, 13).



Aktuelle Termine

Änderungen vorbehalten. Der ausführliche Terminplan wird nur über unsere Mailingliste verschickt.

 

SAVE THE DATE

04.05.2019 Gemeinsam eins - Eheseminar in Grünberg/ Vogelsberg

01.09.2019 Sommerfest

*kursiv: unterschiedliche Veranstaltungsorte

 

APRIL

04.04.  19.45 Uhr Bibelstunde

07.04.  10.15 Uhr Studienpredigt, anschl. Buffet

11.04.  19.45 Uhr Bibelstunde

14.04.  10.15 Uhr Gottesdienst (Kurzbeiträge)

18.04.  19.45 Uhr Bibelstunde Spezial

              (Abendmahl/ Abendessen)

21.04.  10.15 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (C. Brenner)

25.04.  19.45 Uhr Bibelstunde

28.04.  11.00 Uhr Jugend-Gottesdienst "Wer bin ich?"

 

MAI

02.05. 19.45 Uhr Bibelstunde

05.05. 10.15 Uhr Studienpredigt, anschl. Buffet

09.05. 19.45 Uhr Bibelstunde

12.05. 10.15 Uhr Gottesdienst (C. Brenner)

16.05. 19.45 Uhr Bibelstunde

19.05. 10.15 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

23.05. 19.45 Uhr Bibelstunde

26.05. 11.00 Uhr Gäste-Gottesdienst "Wer bin ich?"

30.05. 19.45 Uhr Bibelstunde

 

JUNI

02.06. 10.15 Uhr Studienpredigt, anschl. Buffet

06.06. 19.45 Uhr Bibelstunde

09.06. 10.15 Uhr Gottesdienst (C. Brenner)

13.06. 19.45 Uhr Bibelstunde Spezial

            (Ergebnisse Entwicklungsgespräche)

16.06. 10.15 Uhr Gottesdienst (Kurzbeiträge)

            mit Abendmahl

20.06. 19.45 Uhr Bibelstunde

23.06. 10.15 Uhr Gottesdienst

27.06. 19.45 Uhr Bibelstunde

30.06. 11.00 Uhr Spezial-Gottesdienst "Wer bin ich?"

 


Aktuelle Themen

 

14.04.2019 Kurzbeiträge

 

A) Psalm 50:

Gott richtet sein eigenes Volk, um Zion durch uns hindurch weiter aufzubauen, bis zur Vollendung der Schönheit.. Er warnt uns eindringlich vor zu viel Gesetzlichkeit und religösem Getue oder falscher Toleranz und Gleichgültigkeit. Der Mittelweg ist einfach: Gott sucht unser aufrichtiges Herz.

 

B) Schätze sammeln:

Wahrer Reichtum besteht darin, den lebendigen Gott zu kennen und ihm treu zu dienen. Gottes Werke und seine Liebe bleiben in Ewigkeit..

(Bibelstellen: Jer 9, 22/ Jak 2, 5)

 

C) Am Fest teilnehmen:

Wenn wir selbst auf dem Thron sitzen, kann Gott nicht den Platz einnehmen. Gott will uns sanft anschubsen, dass wir nicht lau werden, sondern aufstehen und mit Begeisterung weitergehen.

 

D) Kennst du schon Jesus?:

Was wir selbst von Gott erfahren haben, sollen wir nicht für uns behalten. Dadurch können wir die Sehnsucht der Menschen stillen.

 

E) Mutig sein:

Wenn wir es wagen, dienend auf andere Menschen zuzugehen, wird das viel Gutes bewirken.

(Bibelstelle: Mt 35, 33-40)

 

F) Das Evangelium bekannt machen:

Die eigene Freude weiterzugeben, die Gott schenkt, macht andere dankbar und glücklich.

 

G) Unsere Berufung:

Zuerst hören wir den Ruf Gottes persönlich und nehmen seine Einladung an, danach erfüllen wir unseren Auftrag und werden Dinge für ihn tun.

 

07.04.2019 Studienpredigt No. 194 - Gemeinde Jesu Christi, Aufgabe, Berufung und Vision, Teil 2

Im zweiten Teil der Reihe über die Gemeinde geht es um die Berufung der Gemeinde:

Berufung ist mehr als ein Auftrag/ Gott ruft den Menschen zur Herrlichkeit/ Gemeinde als Leib/ das Endziel der Herrlichkeit/ Entwicklungs- und Wachstumsprozesse der Glieder/ Wirksamkeit als Zeichen im Himmel